Telefon

0 29 32 / 89 68 67

Startseite | AGB | Impressum | Datenschutz

Zurück zur Übersicht

AGB

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Zimmerei Scheffer GmbH
Geschäftsführer: Wilhelm Scheffer

Gesmecke 16
59757 Arnsberg-Müschede
Telefon 0 29 32 / 89 68 67
Fax 0 29 32 / 89 68 64
Mobil : 0151 299 04 04 2

info@scheffer-pellets.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Dies bedeutet, dass Sie die empfangene Ware zurückgeben und den Kaufpreis erstattet verlangen können. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

-------------------------------------

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Holzprodukte und gebrauchte Waren

Einleitung:
Die Parteien sind sich einig, dass dieser Vertrag zum Zwecke des Erwerbs von gebrauchten Waren zwischen der VERKÄUFERIN als Unternehmerin und dem KÄUFER als Verbraucher abgeschlossen wird. Als Grundlage des Kaufvertrages erkennen sowohl VERKÄUFERIN wie auch KÄUFER die Bedingungen, wie sie in diesem Vertrag niedergelegt sind an.

§ 1 Kaufgegenstand
Der Kaufgegenstand ergibt sich aus der Artikelbeschreibung unter www.scheffer-pellets.de.

§ 2 Liefertermin / Erfüllungsort
Zimmerei Scheffer GmbH verpflichtet sich, den unter § 1 genannten Kaufgegenstand nach Erhalt des vollständigen Kaufpreises an den Käufer zu liefern.

§ 3 Kaufpreis
Der Kaufpreis enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer. Sofern der Preis inklusive Frachtkosten deklariert ist, beziehen sich die Preisangaben auf Lieferungen innerhalb Nordrhein-Westfalens.

§ 4 Zahlungsbedingungen
(1) Der Käufer hat die Rechnung ohne Abzug unmittelbar nach Erhalt zu bezahlen. Erst nach vollständiger Zahlung des Kaufpreises erhält der Käufer den Kaufgegenstand. Bei Zahlung auf Rechnung oder per Nachnahme wird eine Gebühr in Höhe von 6,80 € inkl. Mehrwertsteuer je Rechnung erhoben.

(2) Der Käufer gerät entweder durch Mahnung oder ohne Mahnung 30 Tage nach Erhalt der Rechnung mit der Zahlung in Verzug. Darüber hinaus ist Zimmerei Scheffer GmbH berechtigt, auf den fälligen Betrag Verzugszinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem Basiszinssatz zu verlangen. Weitergehende gesetzliche Ansprüche bleiben vorbehalten.

(3) Aufrechnungsrechte stehen dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenrechte rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von Zimmerei Scheffer GmbH anerkannt worden sind.

§ 5 Gewährleistungsrechte
(1) Die Parteien sind sich einig, dass der Käufer den gebrauchten Kaufgegenstand „gekauft wie gesehen" erwirbt. Dies bedeutet insbesondere, dass dem Käufer bewusst ist, dass der Kaufgegenstand mit den üblichen Gebrauchsspuren sowie Verschleißteilen behaftet ist. Es handelt sich insoweit um eine ausdrückliche Beschaffenheitsvereinbarung. Etwaige Rechte hinsichtlich dieser üblichen Gebrauchsspuren sind ausgeschlossen. Die Geltendmachung von Rechten wegen sonstiger Mängel bleibt davon unberührt.

(2) Die Nacherfüllung im Rahmen der Gewährleistung erfolgt entweder durch Ersatzlieferung eines gleichwertigen Gerätes oder durch kostenlose Beseitigung des Mangels durch Zimmerei Scheffer GmbH. Im letzteren Fall erfolgt die Beseitigung des Mangels durch einen sogenannten „Bring in Service", d.h. der Käufer sendet den Kaufgegenstand an die Räumlichkeiten der Zimmerei Scheffer GmbH, Gesmecke 16, 59757 Arnsberg-Müschede. Zimmerei Scheffer GmbH kann aber im Falle der von dem Käufer gewünschten Beseitigung des Mangels diese Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Die Kosten sind unverhältnismäßig, wenn die Reparatur inklusive aller dafür erforderlichen Aufwendungen den Wert des Kaufgegenstandes übersteigt. In diesem Fall ist Zimmerei Scheffer GmbH berechtigt, anstelle der Beseitigung des Mangels ein gleichwertiges Ersatzgerät zu liefern. Unter einem gleichwertigen Ersatzgerät verstehen die Parteien ein Gerät, welches insbesondere in Bauart, Funktionalität, Ausstattung und Alter dem Kaufgegenstand entspricht.

(3) Die Geltendmachung weiterer Gewährleistungsrechte bleibt von der vorstehenden Ziffer unberührt.

(4) Die Verjährungszeit beträgt 1 Jahr. Die Frist der Verjährung beginnt mit der Übergabe des Kaufgegenstandes an zu laufen

§ 6 Haftung
(1) Zimmerei Scheffer GmbH haftet für ihre gesetzlichen Vertreter und leitenden Angestellten sowie ihre Erfüllungsgehilfen wegen Verletzung vertraglicher und außervertraglicher Pflichten nur in den Fällen des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit, beschränkt auf den bei Vertragsschluss voraussehbaren vertragstypischen Schaden.

(2) Diese Beschränkungen gelten nicht bei schuldhaftem Verstoß gegen wesentliche Vertragspflichten, soweit die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet wird, bei schuldhaft herbeigeführten Schäden des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie in Fällen zwingender Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Die Regeln über die Beweislast bleiben hiervon unberührt.

(3) Die Vertragspartner vereinbaren, dass der voraussehbare vertragstypische Schaden insgesamt auf 50% des Kaufpreises beschränkt ist.“

§ 7 Eigentumsvorbehalt
(1) Alle gelieferten Waren bleiben unser Eigentum (Vorbehaltsware) bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen.

(2) Die Forderungen aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware werden zusammen mit sämtlichen Sicherheiten, die der Käufer für die Forderung erwirbt, bereits jetzt an uns abgetreten. Sie dienen in demselben Umfang zur Sicherung wie die Vorbehaltsware. Wird die Vorbehaltsware vom Käufer zusammen mit anderen, nicht von uns verkauften Waren veräußert, so wird uns die Forderung aus der Weiterveräußerung im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zum Rechnungswert der anderen verkauften Waren abgetreten.

(3) Der Käufer ist berechtigt, Forderungen aus der Weiterveräußerung einzuziehen. Diese Einziehungsermächtigung erlischt im Falle unseres Widerrufs, spätestens aber bei Zahlungsverzug, Nichteinlösung eines Wechsels oder Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Von unserem Widerrufsrecht werden wir nur dann Gebrauch machen, wenn nach Abschluss des Vertrages erkennbar wird, dass unser Zahlungsanspruch aus diesem oder aus anderen Verträgen mit dem Käufer durch dessen mangelnde Zahlungsfähigkeit gefährdet wird. Auf unser Verlangen ist der Käufer verpflichtet, seine Abnehmer sofort von der Abtretung an uns zu unterrichten und uns die zur Einziehung erforderlichen Unterlagen zu geben.

(4) Von einer Pfändung oder sonstigen Beeinträchtigungen durch Dritte hat uns der Käufer unverzuglich zu unterrichten. Der Käufer trägt alle Kosten, die zur Aufhebung des Zugriffs oder zum Rücktransport der Vorbehaltsware aufgewendet werden müssen, soweit sie nicht von Dritten ersetzt werden.

§ 8 Schlussbestimmungen
(1) Für diesen Vertrag und sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen den Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Kaufrechtes der „United Nations Convention on Contracts fort he International Sale of Goods" (CISG).

(2) Zimmerei Scheffer GmbH ist berechtigt, vertragliche Rechte und Pflichten und/oder den Vertrag in seiner Gesamtheit auf ein mit ihr im Sinne der §§15 ff AktG verbundenes Unternehmen ohne Zustimmung des Kunden zu übertragen.

(3) Sollte eine Bestimmung in diesem Vertrag unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon nicht berührt. Die Vertragsparteien vereinbaren für einen solchen Fall schon jetzt, die unwirksame durch eine neue wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

Stand: 08/2009

-------------------------------------

Ergänzungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen der Zimmerei Scheffer GmbH für UNTERNEHMER


§ 1
Allgemeines
1.
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten nur für Unternehmer. Gem § 14 BGB ist Unternehmer eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen.
2.
Die Bestimmungen der AGB der Zimmerei Scheffer GmbH, die dem Vertragspartner bekannt sind, gelten über diese Ergänzungen hinaus voll umfassend.


§ 2
Ergänzungen zu § 4 Eigentumsvorbehalt
1.
Bei Verträgen mit Unternehmern bleibt die Ware bis zur vollen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsverbindung, einschließlich Nebenforderungen, Schadensersatzansprüchen und Einlösungen von Schecks und Wechseln, Eigentum der Zimmerei Scheffer GmbH.
2.
Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch dann bestehen, wenn einzelne Forderungen der Zimmerei Scheffer GmbH in eine laufende Rechnung aufgenommen werden und der Saldo gezogen und anerkannt wird.
3.
Der Käufer ist zur Weiterveräußerung nur unter Berücksichtigung der nachfolgenden Bestimmungen und nur mit der Maßgabe berechtigt, dass die Forderungen auf die Zimmerei Scheffer GmbH auch tatsächlich übergehen:
(1) Die Befugnisse des Käufers, im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr Vorbehaltsware zu veräußern, enden mit dem Widerruf durch der Zimmerei Scheffer GmbH in Folge einer nachhaltigen Verschlechterung der Vermögenslage des Käufers, spätestens jedoch mit seiner Zahlungseinstellung oder mit der Beantragung bzw. Eröffnung des Insolvenzverfahrens über sein Vermögen.
(2)
Der Käufer tritt die Forderungen mit allen Nebenrechten aus dem Weiterverkauf der Vorbehaltsware einschließlich etwaiger Saldoforderung an die Zimmerei Scheffer GmbH ab. Hat der Käufer die Forderung im Rahmen des echten Factorings verkauft, wird die Forderung der Zimmerei Scheffer GmbH sofort fällig und der Käufer tritt die an ihrer Stelle tretende Forderung gegen den Factor an die Zimmerei Scheffer GmbH ab und leitet seinen Verkaufserlös unverzüglich an die Zimmerei Scheffer GmbH weiter. Die Zimmerei Scheffer GmbH nimmt diese Abtretung an.
(3)
Der Käufer ist ermächtigt, solange er seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt, die abgetretenen Forderungen einzuziehen. Die Einzugsermächtigung erlischt bei Widerruf, spätestens aber bei Zahlungsverzug des Käufers oder bei wesentlicher Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Käufers. In diesem Fall kann die Zimmerei Scheffer GmbH dem Käufer den Forderungseinzug durch sich oder beauftragte Dritte androhen. Nach Fristablauf ist die Zimmerei Scheffer GmbH vom Käufer bevollmächtigt, die Abnehmer von der Abtretung zu unterrichten und die Forderungen selbst einzuziehen. Der Käufer ist verpflichtet, der Zimmerei Scheffer GmbH auf Verlangen eine genaue der dem Käufer zustehenden Forderung mit Namen und Anschrift der Abnehmer, Höhe der einzelnen Forderungen, Rechnungsdatum usw. auszuhändigen und der Zimmerei Scheffer GmbH alle für die Geltendmachung der abgetretenen Forderung notwendigen Auskünfte zu erteilen und die Überprüfung dieser Auskünfte zu gestatten.
(4)
Übersteigt der Wert der für die Zimmerei Scheffer GmbH bestehenden Sicherheiten deren sämtliche Forderungen um mehr als 20 %, so ist die Zimmerei Scheffer GmbH auf Verlangen des Käufers oder eines durch die Übersicherung der Zimmerei Scheffer GmbH beeinträchtigten Dritten insoweit zur Freigabe von Sicherheiten nach ihrer Wahl verpflichtet.
(5)
Verpfändung oder Sicherungsübereignung der Vorbehaltsware bzw. der abgetretenen Forderungen sind unzulässig. Von Pfändungen ist die Zimmerei Scheffer GmbH unter Angabe des Pfändungsgläubigers sofort zu benachrichtigen.
(6)
Nimmt die Zimmerei Scheffer GmbH aufgrund des Eigentumsvorbehalts den Liefergegenstand zurück, so liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag vor, wenn die Zimmerei Scheffer GmbH dies ausdrücklich erklärt. Die Zimmerei Scheffer GmbH kann sich aus der zurückgenommenen Vorbehaltsware durch freihändigen Verkauf befriedigen.
(7)
Der Käufer verwahrt die Vorbehaltsware für die Zimmerei Scheffer GmbH unentgeltlich. Er hat sie gegen die üblichen Gefahren wie z.B. Feuer, Diebstahl und Wasser im gebräuchlichen Umfang zu versichern. Der Käufer tritt hiermit seine Entschädigungsansprüche, die ihm aus Schäden der oben genannten Art gegen Versicherungsgesellschaften oder sonstige Ersatzpflichtige zustehen an die Zimmerei Scheffer GmbH in Höhe des Fakturenwerts der Ware ab. Die Zimmerei Scheffer GmbH nimmt die Abtretung an.
(8)
Sämtliche Forderungen, sowie Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt an allen in diesen Bedingungen festgelegten Sonderformen bleiben bis zur vollständigen Freistellung aus Eventualverbindlichkeiten, die die Zimmerei Scheffer GmbH im Interesse des Käufers eingegangen ist, bestehen.


§ 3
Ergänzungen zu § 5 Kaufpreis/ Zahlung
Gegenüber dem Unternehmer wird der angebotene Kaufpreis netto zzgl. der jeweils gültigen Umsatzsteuer, je nach der konkreten Vereinbarung frei Haus oder ab Werk angegeben. Gegenüber dem Unternehmer behält sich die Zimmerei Scheffer GmbH vor, während des Verzugs gem. §288 Abs. BGB die Geldschuld in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen.


§ 4
Ergänzungen zu § 7 Lieferung
Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer, oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über.


§ 5
Ergänzungen zu § 8 Gewährleistung
1.
Ist der Kunde Unternehmer und wählt er wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu.
2.
Ist der Kunde Unternehmer und wählt er nach gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht wenn die Vertragsverletzung von der Zimmerei Scheffer GmbH arglistig verursacht wurde.
3.
Unternehmer müssen offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens innerhalb einer Frist von 8 Tagen nach Feststellung schriftlich rügen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
4.
Unterlässt der Unternehmer diese Rüge, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Wochen nach Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist der Zimmerei Scheffer GmbH.
5.
Den Unternehmer trifft die Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
6.
Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware.


§ 6
Ergänzungen zu § 10 Haftungsbeschränkungen
Die Haftung der Zimmerei Scheffer GmbH sowie der Vertreter und Erfüllungsgehilfen ist gegenüber Unternehmern auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.


§ 7
Schlussbestimmungen
1.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
2.
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird der Geschäftssitz der Zimmerei Scheffer GmbH vereinbart.
3.
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, welche der Beabsichtigten in Sinn und Zielsetzung am nächsten kommt.


Datenschutzerklärung:
Wir, die Zimmerei Scheffer GmbH, Gesmecke 16, 59757 Arnsberg-Müschede, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre Daten verantwortungsbewusst und entsprechend den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden. Personenbezogene Daten sind Informationen zu Ihrer Identität. Hierunter fallen z. B. Angaben wie Name, Adresse, Telefon-Nr., e-mail-Adresse. Für die Nutzung unserer Internetseite ist es nicht erforderlich, dass Sie personenbezogene Daten preisgeben müssen. In bestimmten Fällen benötigen wir jedoch Ihren Namen und Ihre Adresse, sowie weitere Angaben, damit die Zusendung der von Ihnen bestellten Ware ermöglicht werden kann. In diesen Fällen werden Ihre Daten gespeichert und verarbeitet. Darüber hinaus erfolgt dies nur wenn Sie uns Daten freiwillig oder automatisch zur Verfügung stellen. Sofern Sie Service-Leistungen in Anspruch nehmen, werden in der Regel nur solche Daten erhoben, die wir zur Erbringung der Leistungen benötigen. Soweit wir Sie um weitergehende Daten bitten, handelt es sich um freiwillige Informationen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung des nachgefragten Service und zur Wahrung eigener berechtigter Geschäftsinteressen. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir im allgemeinen, um Ihre Anfragen zu beantworten, Ihre Aufträge zu bearbeiten oder Ihnen Zugang zu bestimmten Informationen oder Angeboten zu verschaffen. Zur Pflege der Kundenbeziehungen kann es außerdem erforderlich sein, dass wir oder ein von uns beauftragtes Dienstleistungsunternehmen diese personenbezogenen Daten verwenden, um Sie über Produktangebote zu informieren, die für Ihre Geschäftstätigkeit nützlich sind, oder um Online-Umfragen durchzuführen, um den Aufgaben und Anforderungen unserer Kunden besser gerecht zu werden. Selbstverständlich respektieren wir es, wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Unterstützung unserer Kundenbeziehung (insbesondere für Direkt-Marketing oder zu Marktforschungszwecken) überlassen wollen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen, noch anderweitig vermarkten. Wir werden die von Ihnen online zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nur für die Ihnen mitgeteilten Zwecke erheben, verarbeiten und nutzen. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre notwendige Einwilligung. Wir haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigten Zugriff zu schützen. Alle unserer Mitarbeiter und alle an der Datenverarbeitung beteiligten Dritten sind auf das Bundesdatenschutzgesetz und den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Im Falle der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form übertragen, um einen Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufendüberarbeitet. Sofern Sie externe Links nutzen, die im Rahmen unserer Internet-Seiten angeboten werden, erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf diese Links. Wenn wir Links anbieten, bemühen wir uns sicher zu stellen, dass auch diese unserer Datenschutz und Sicherheitsstandards einhalten. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internet-Seiten der anderen Anbieter auch über die dort bereit gestellten Datenschutzerklärungen.

Zimmerei Scheffer GmbH
Lager Cäcilienstr 11- 15
In 59759 Arnsberg - Hüsten
Gewerbepark Hüsten

Telefon 0 29 32 / 89 68 67
Fax 0 29 32 / 89 68 64
Mobil : 0151 299 04 04 2

info@scheffer-pellets.de